Tipps Artikel Recherche

Coole Tipps für Deine umfangreiche Artikel Recherche

Wenn Du einmal Dein Thema für den Artikel gefunden hast, geht es auch gleich mit der  Artikel Recherche weiter. Und hier legst Du die Grundlage für einen guten Artikel.

Lass Dir für die Artikel Recherche ordentlich Zeit. Sei nicht gehetzt von einem Abgabetermin. Die Recherche ist so ziemlich der wichtigste Baustein beim Bloggen.

Einige rotzen die Artikel ohne Recherche einfach hin

Und das ist nicht böse oder abwertend gemeint. Das ist wie ein Gesangs Naturtalent. Das geht auf die Bühne und haut mal eben so einen Song raus. Andere müssen sich dafür einfach mehr anstrengen.

Ich muss richtig arbeiten für meine Artikel. Die fallen mir nicht einfach so zu. Leider.

Daher habe ich mehrere Vorgehensweise für die Recherche.

Frage Bekannte und Freunde zu Deinem Thema

Schnapp Dir also ein paar Leute, die Du kennst und frage sie nach Deinem Thema. Höre genau zu was sie dazu zu sagen haben. Gerade andere Menschen sind eine gute Quelle für Informationen und Sichtweisen, die Du vorher gar nicht bedacht hast.

Verfeinere mit jedem Mal Deine Fragen und die Herangehensweise. Bloggen und Online Marketing bestehen aus Versuch -> Analyse -> Versuch -> Analyse -> Versuch.

Habe Mut bei Deiner Recherche

Überlege vor jeder Recherche wie Du beim letzten Mal recherchiert hast. War das gut? Was kannst Du besser machen?

Du musst alles immer und immer wieder auf den Prüfstand stellen. Und habe den Mut auch Dinge auszuprobieren, die auf den ersten Blick vielleicht komisch wirken.

Durch Stillstand hat noch niemand etwas erreicht.

Wie läuft die Artikel Recherche in Google ab?

Öffne Deinen Webbrowser und tippe Dein Keyword in Google ein. Du wirst jetzt wahrscheinlich einen Haufen von Ergebnissen bekommen. Gehe jedes Ergebnis durch und mach Dir Stichpunkte über die wichtigsten Aussagen. Diese kannst Du dann später abgewandelt in Deinen Artikel einbauen.

Erstelle jetzt ca. 4-6 Zwischenüberschriften aus Deinen Notizen. Schreibe dann den Haupttext zwischen die einzelnen Überschriften. Diese Texte müssen natürlich zu den Überschriften passen.

Lass Deine Artikel vor der Veröffentlichung reifen

Ich will jetzt nicht unbedingt davon sprechen das Blogartikel wie Wein oder Käse sind, aber trotzdem solltest Du Deine Artikel reifen lassen.

Oft schreibe ich bis zu 14 Tage an einem Artikel. Erst fange ich mit Stichpunkten an, dann mit ganzen Sätzen. Ich würde aber nie einen Artikel direkt am gleichen Tag freischalten.

Gerade in der Pause zwischen Schreiben und Veröffentlichung kommen mir total viele neue Ideen.

Was ist so besonders an der Einleitung?

Neben der Überschrift ist die Einleitung wirklich sehr wichtig. Hier fängt Deine Geschichte für den Leser an. Erzähle hier spannend was den Leser erwartet. Hier entscheidet sich ob Dein Leser den kompletten Text liest oder sich gleich wieder verabschiedet.

Ein Blogartikel ohne spannende Einleitung ist wie Fussball ohne Ball

Fang am besten mit der Problembeschreibung an. Dafür nimmst Du einen Absatz. Im nächsten Absatz folgt dann eine kurze Erklärung zur Lösung.

Haue eine krasse Artikel Headline raus

Deine Headline sollte zum lesen animieren. Das ist das erste was Dein Leser von Deinem Artikel sieht. Sie ist der Start, dann folgt die Einleitung, dann der Hauptteil und das Fazit.

Hier gilt die gleiche Regel wie für die Einleitung. Die Headline verspricht was der Leser im Hauptteil zu erwarten hat.

Fazit

Zusammenfassung der Artikel Recherche

  • Google Suche mit dem Keyword
  • Ergebnisse durchsuchen und Stichpunkte machen
  • Zwischenüberschriften aus Stichpunkten erstellen
  • Einleitung schreiben
  • Headline auswählen
  • Fazit und Call to Action nicht vergessen

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Wie schreibe ich lange Blogartikel ohne meine Leser zu nerven? Dieser Artikel umfasst ca. 600 Wörter. Damit ist das Ziel für diesen Teil der Artikelserie geschafft.

Wenn Du mehr von mir lesen willst, dann trag Dich einfach unten in die Liste ein.

Vertiefe dein Wissen
Wow! Schon 1019 Abonnenten. Danke! Werde kostenloses und wichtiges Mitglied der Selbstständig Bloggen Community. Der Eintrag ist komplett kostenlos. Du kannst nur gewinnen.
Ich hasse Spam. Deine E-Mail Adresse wird von mir weder verkauft noch weitergegeben. Versprochen!

Über den Autor Dirk Helbert

Dirk Helbert ist Senior Web Developer und interessiert sich leidenschaftlich für Nischenseiten und Online Marketing.

War dieser Beitrag nützlich für dich? Dann teil ihn doch bitte.
Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.