potential nische

Das Potential einer Nische ermitteln

Nichts ist schlimmer als eine Nischen zu finden, die auch von vielen Leuten bei Google gesucht wird, aber Du findest kein Partnerprogramm. Also Du kannst keine Produkte vermitteln. Das kommt tatsächlich vor. Ich werde versuchen dir Alternativen aufzuzeigen. Auch hier gilt es als Anfänger lieber auf ein Produkt ohne Partnerprogramm zu verzichten. Erst später mit mehr Erfahrung wird dich das nicht abschrecken. Für die Schritt für Schritt Anleitung wollen wir kein zu großes Risiko eingehen.

Diese Seite ist Teil der Serie Schritt für Schritt zum Geld verdienen als Affiliate.

Potentiale erkennen

Aus dem letzten Schritt habe ich folgende Produkte bzw. Begriffe mitgenommen: Badezimmerspiegel, Waage, Couch, Mixer und Kabeltrommel. Ich glaube die Auswahl ist ganz gut und bunt gemischt.

Um herauszufinden ob es Partnerprogramme für die einzelnen Produkte gibt nehme ich drei verschiedene Quellen als Anhaltspunkt. 100partnerprogramme.de, Amazon und zur Not die Google Suche. Es gibt natürlich noch viele weitere Affiliate Anbieter, aber hier habe ich für den Anfang genug um eine Einschätzung abzugeben. Die Google Suche nutze ich nur, wenn ich über die beiden anderen Anbieter nichts oder nicht in ausreichender Auswahl finde.

Die Partnerprogramm Suchmaschine

Fangen wir als mit dem Badezimmerspiegel an. Zuerst schaue ich mir an, welche Partnerprogramme es auf 100partnerprogramme.de gibt. Hier finde ich durch eine Suche die Seite bestebadezimmer.de. Hier scheine ich genau richtig zu sein. Ich schaue mir die Webseite an und habe einen positiven Eindruck. Das ist keine schnell hingezauberte Seite. Für mich sieht die Seite professionell aus.

Der Anbieter hat sechs Spiegelschränke im Angebot. Also eine Auswahl wäre auch vorhanden. Die Preise schwanken zwischen 145,00 Euro und 369,00 Euro. Sieht also ganz gut aus. Ich erfahre auf 100partnerprogramme.de, dass die Provision ab 4% los geht. Hier kommt es darauf an, wie viel ich im Monat vermitteln kann. Die maximale Provision beträgt 6%. Nicht die Welt, aber damit könnte man schon arbeiten.

Der Platzhirsch: Amazon

Als nächstes Suche ich bei Amazon nach Badezimmerspiegel. Die Auswahl hier ist wesentlich größer und ich bekomme auch Produkte unter 100 Euro. Generell gilt, dass es fast alles über Amazon zu bestellen gibt.

Da ich genug Produkte bei Amazon und 100partnerprogramme.de gefunden habe, verzichte ich auf eine weitere Suche über Google. Ich kann also sagen, dass Badezimmerspiegel generell ein Potential haben.

Das nächste Produkt ist die Waage. In meinem Fall ist es die Personenwaage, da ich sie im Badezimmer aufgeschrieben habe. Das kann man allerdings auch entwickeln. Also eine Waage muss nicht das Nischenprodukt sein, wenn man bei der Analyse merkt, dass vielleicht eine Küchenwaage mehr Potential hat. Im Laufe der Recherche nach einer Nische kommen immer wieder neue Ideen. Das macht die Suche so spannend und ergiebig.

Zurück zu unserer Personenwaage. Auf 100partnerprogramme.de finde ich jetzt keinen direkten Anbieter, aber wenn ich die Liste überfliege, fallen mir sofort plus.de, klingel.de und viele weitere auf, von denen ich weiß, dass sie Waagen im Angebot haben. Die Provisionen bewegen sich hier auch im Bereich ab 5% aufwärts. Die Auswahl ist gut.

Eine Suche auf Amazon zeigt das gleiche Bild. Viel Auswahl und daher ist Potential auf jeden Fall vorhanden.

Egal ob groß oder klein

Das nächste Produkt ist das größte Produkt, welches ich jemals nach seinem Potential bewertet habe. Im Prinzip ist es aber auch egal ob ich Uhren oder Immobilien verkaufe. Wichtig ist, dass ich durch eine Provision daran etwas verdiene. Ich glaube sogar, dass die Rückgaben bei größeren Produkten geringer sind, da der Aufwand einfach höher ist.

Auch hier finde ich wieder etliche Anbieter, die ich bewerben könnte. Also bleibt das Produkt in meiner Liste.

Die letzten beiden Nischenprodukte, den Mixer und die Kabeltrommel, verarbeite ich im Schnelldurchgang. Auch hier gibt es viele Möglichkeiten mit Provisionen zu einem respektablen Ergebnis zu kommen.

Nach gründlicher Überlegung weiß ich jetzt, dass alle Produkte für mich Einnahmen generieren können.

Vertiefe dein Wissen
Ich stimme zu, dass meine Daten bei MailChimp ( weitere Informationen ) gespeichert werden
Wow! Schon 1926 Abonnenten. Danke! Werde kostenloses und wichtiges Mitglied der Selbstständig Bloggen Community. Der Eintrag ist komplett kostenlos. Du kannst nur gewinnen.
Ich hasse Spam. Deine E-Mail Adresse wird von mir weder verkauft noch weitergegeben. Versprochen!

Über den Autor Dirk Helbert

Dirk Helbert ist Senior Web Developer und interessiert sich leidenschaftlich für Nischenseiten und Online Marketing.

War dieser Beitrag nützlich für dich? Dann teil ihn doch bitte.
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Share on Facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.